Namenkunde

Aus WIKI des ÖFR
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Namensforschung (auch Namenkunde oder Onomastik) beschäftigt sich mit der Herkunft, Bedeutung und Verbreitung von Namen. Die Namensforschung ist ein Teilgebiet der Sprachwissenschaft. Von besonderer Bedeutung sind die Personen- (Vor- und Familiennamen) und Orts-, Gewässer und Flurnamen (Toponomastik).

Allgemeines

Die Namensforschung (auch Namenkunde oder Onomastik bezeichnet) beschäftigt sich mit der Herkunft, Bedeutung und Verbreitung von Namen. Die Namensforschung ist ein Teilgebiet der Sprachwissenschaft. Von besonderer Bedeutung sind die Personen- (Vor- und Familiennamen) und Orts-, Gewässer- und Flurnamen (Toponomastik).

Familiennamen und ihre Bedeutung

Eine übersichtliche Einführung in die Geschichte und Bedeutung unserer Familiennamen ist auf http://hw.oeaw.ac.at/famos in der Einleitung (links oben) zu finden.

"Inhalt:

  1. 1 Warum Namen?
  2. 2 Von der Einnamigkeit zur Zweinamigkeit
  3. 3 Warum zwei Namen? Gründe für die Entwicklung von Familiennamen
  4. 4 Vom Beinamen zum Familiennamen – Zur Entstehung unserer Familiennamen
  5. 5 Einteilung der Familiennamen: Herkunftsnamen, Wohnstättennamen, Berufsnamen, Übernamen, Familiennamen aus Rufnamen
  6. 6 Zur Vornamengebung
  7. 7 Räumliche Verbreitung von Namen und Namengruppen
  8. 8 Österreich – Ein vielfältiger Namenraum" (ÖAW)

Hier finden Sie auch :

Familiennamen Österreichs / FamOs

online unter http://hw.oeaw.ac.at/famos Es handelt sich bei diesem Projekt um eines des Austrian Centre for Digital Humanities (ACDH-ÖAW), Abt. Variation und Wandel des Deutschen in Österreich im Rahmen des Projekts „Familiennamen Österreichs / FamOs“ der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Sie finden hier Informationen zur Entstehung der häufigsten Familiennamen Österreichs. Mit Stand 28.2.2018 sind die Familiennamen mit den Anfangsbuchstaben A – M freigeschaltet. Verzeichnis der Familiennamen FAMOS

Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands (DFD)

„An der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur beginnt in Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt ab 2012 die Erarbeitung eines digitales Familiennamenwörterbuchs, bei dem erstmals der Grundbestand der derzeit in Deutschland vorkommenden Familiennamen (auch der fremdsprachigen) lexikographisch erfasst wird. Unter der Leitung von Prof. Dr. Damaris Nübling (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) sollen in dem auf 24 Jahre angelegten Langzeitprojekt insgesamt rund 200.000 Nameneinträge online zugänglich gemacht werden.“ http://www.namenforschung.net/dfd/woerterbuch/liste/ Deutscher Familiennamenatlas (DFA): http://www.namenforschung.net/dfa/projekt.html

Namenverbreitungskarten

Eine Hilfe zur Beurteilung der Herkunft eines Familiennamens können Namenverbreitungskarten darstellen: https://wiki.oefr.at/Namenverbreitungskarten

Schreibweise von Familiennamen

Dazu ein interessanter Beitrag von Frau Univ.-Doz. Dr. Anna L. Staudacher, MAS im Austria-Forum

https://austria-forum.org/af/Wissenssammlungen/Essays/Geschichte/Varianten_von_Familiennamen

Familiennamen regional

Familiennamen Niederösterreich

Pongratz Walter: Die ältesten Waldviertler Familiennamen, Schriftenreihe des Waldviertler Heimatbundes 26, 2. verbesserte und erweiterte Auflage - Krems an der Donau:

http://www.daswaldviertel.at/pongratz_1986.pdf

Familiennamen Tirol, Südtirol, Vorarlberg

Südtiroler Familiennamen

Link zu Südtiroler Familiennamen

Familiennamen in Tirol und Vorarlberg 1940/41

"In den Jahren 1940/41 wurden über die Gemeinden im damaligen Reichsgau Tirol und Vorarlberg alle dort vorkommenden Familiennamen erhoben. Durchgeführt wurde die Aktion im Auftrag des Gausippenamtes in Innsbruck. Trotz dieser bedenklichen politischen Konnation hat diese Erhebung ihren Wert. Denn abgesehen davon, dass diese Erhebung die erste und einzige geblieben ist, bedarf besonders die Familiennamenforschung Informationen darüber, wo und wie verbreitet ein Familienname ist." "Sinn und Zweck der Aktion von 1940/41 war es, die damals in Tirol (Nordtirol) und Vorarlberg vorkommenden Familiennamen zu eruieren. Darüber hinausgehende Informationen, etwa Daten zu konkreten Personen, wurden nicht gesammelt."

https://www.tirol.gv.at/kunst-kultur/landesarchiv/forschungstipps/familiennamen/

Slowenien

Übersicht slowenischer Familiennamen

http://www.hawlina.com/Reference/ZSSP.pdf?fbclid=IwAR2BwgMie2j-rY6bopGbGRadzcYDp6noz8i719gN55l93aqyXsXqR_oKYlw

Vornamen

Ökumenisches Heiligenlexikon

Namen von Heiligen wurden oft bei der Geburt eines Neugeborenen gewählt. Neben den häufigen Namen Anna, Maria, Johann finden sich aber auch immer wieder seltene Namen wie Galindo, Onuphrios, Salawa oder Ysarnus. Sie finden hier ein sehr umfangreiches Verzeichnis von Namen Heiliger, deren Gedenktage, biographische Daten und vieles mehr.

Heiligenlexikon

Liste deutscher Vornamen aus der Bibel

Eine große Anzahl im deutschen Sprachraum vorkommender Vornamen stammen aus der Bibel. Dabei sind die alttestamentlichen Namen meist hebräischen Ursprungs, Namen aus dem Neuen Testament stammen nicht selten aus dem Griechischen.

Liste deutscher Vornamen aus der Bibel

Liste deutscher Vornamen germanischer Herkunft

„Die Bedeutung der Glieder und bekannte Namensträger finden sich zumeist in der Verlinkung zu den Namen. Zu fast jedem Vornamen gibt es mehrere Schreibweisen. Um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten, sind die verbreiteteren Formen in die Liste aufgenommen und weitere Schreibweisen in den einzelnen verlinkten Namensartikeln zu finden. Namen, die nicht mehr gebräuchlich sind und bspw. im deutschen Telefonbuch nicht erscheinen, sind kursiv gesetzt.“

Mehr: Liste deutscher Vornamen germanischer Herkunft